Auto mit Grillanzünder in Brand gesetzt

Auf dem Weg zum U-Bahnhof Scheidplatz, entdeckte ein Mann ein brennendes Auto. Er alarmierte sofort die U-Bahnwache, die den Brand löschte. Offensichtlich wurde ein Grillanzünder verwendet, um das Feuer zu beschleunigen.

 

 

 

Gestern, gegen halb neun abends, wurde ein Auto vorsätzlich mit einem Grillanzünder in Brand gesetzt. Ein Zeuge bemerkte das Feuer, als er Richtung U-Bahnhof Scheidplatz in der Belgradstraße gehen wollte. Das Fahrzeug war dort in der Nähe an einer angrenzenden Grünanlage geparkt. Der Mann verständigte sofort die U-Bahnwache. Diese löschten den Brand, bevor die Flammen auf das gesamte Auto übergreifen konnten.

 

Die Mitarbeiter der U-Bahnwache stellten fest, dass auf dem rechten Vorderreifen des Wagens ein Grillanzünder abgelegt worden war. Dieser sollte wohl als Brandbeschleuniger dienen. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden von ungefähr 2.000 Euro. Eine Fahndung in der Nähe des Autos verlief erfolglos.

 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 089/2910-0 bei der Polizei zu melden.