Ein Polizeiauto, © Symbolbild

München: Autoaufbrecher in flagranti erwischt

Drei Autoknacker sind beim Aufbrechen eines Kleinwagens in der Maxvorstadt von einem Polizisten erwischt worden. Obwohl die Täter flüchteten, konnten sie kurz darauf festegnommen werden.

 

Am vergangenen Sonntagmorgen um 5.30 Uhr beobachtete ein Polizeibeamter, der auf dem Weg zur Arbeit war, wie drei Männer sich am Seitenfenster eines in der Türkenstraße abgestellten Smart zu schaffen machten. Als die Autoaufbrecher erkannten, dass sie beobachtet werden, flüchteten alle drei in Richtung Ludwigstraße. Der Polizist alamierte seine Kollegen und im Rahmen einer Sofortfahndung konnten die drei Autoknacker jedoch festgenommen werden.

 

Eine Überprüfung der drei vorläufig Festgenommenen ergab, dass es sich um drei Männer im Alter von 20 bis 27 Jahren handelt. Einer von ihnen führte ein Taschenmesser mit verbogener Klinge mit. Die drei Tatverdächtigen wurden zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den 27-Jährigen einen Untersuchungshaftbefehl. In der gleichen Tatnacht kam es zu drei weiteren Pkw-Aufbrüchen im Tatortbereich. Dabei wurden ausnahmslos Fahrzeuge der Marke Smart angegangen. Ob die drei Tatverdächtigen auch mit diesen Taten in Verbindung stehen, wird sich durch die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergeben.