Polizeiabsperrung nach einem Unfall, © Symbolfoto

Autofahrer prallt gegen Radler und flüchtet anschließend

Am Samstag Vormittag hat ein PKW-Fahrer einen 85 Jahre alten Radler angefahren. Anschließend flüchtete der Autofahrer unerkannterweise. Die Polizei fahndet nun nach dem Mann.

 

Rentner muss ins Krankenhaus

 

Am Samstag gegen 10.40 Uhr fuhr ein 85-jähriger Münchner mit seinem Pedelec auf dem Radweg der Guntherstraße in Nymphenburg. Er wollte die Kreuzung zum Romanplatz überqueren und fuhr bei Grünlicht der Ampel in den Kreuzungsbereich. Zur selben Zeit fuhr ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer mit einem schwarzen Sportwagen (wahrscheinlich Chrysler Crossfire) auf der Wotanstraße in Richtung des Romanplatzes. Die Ampel zeigte für ihn rotes Licht und er fuhr trotzdem in den Kreuzungsbereich ein.

 

Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Fahrradfahrer. Der Münchner stürzte dabei. Er wurde bei dem Unfall leicht verletzt (Prellungen und Schürfwunden) und mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Der unbekannte Pkw-Fahrer bremste nach dem Unfall kurz ab und entfernte sich danach von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen.

 

Zeugenaufruf:

 

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstr. 210, 81549 München, Tel.: 089 6216-3322, in Verbindung zu setzen.