© Symbolfoto

Autofahrer übersieht Tram und verletzt sich schwer

Am Mittwochabend kam es zu einem Unfall zwischen einem PKW und einer Tram der Linie 19. Der PKW-Fahrer wurde dabei schwer verletzt.

 

Um 19:15 Uhr fuhr ein 39-jähriger Münchner mit seinem BMW auf der Agnes-Bernauer-Straße stadteinwärts. Auf dem Beifahrersitz war ein 35-Jähriger aus Hamburg. Zeitgleich war eine Tram der Linie 19 in Richtung Berg am Laim unterwegs. Die Rasengleise liegen in der Mitte der Agnes-Bernauer-Straße – ebenfalls stadteinwärts.

 

Beim links Abbiegen an der Kreuzung zur Sandratstraße übersah der PKW-Lenker die ankommende Straßenbahn. Trotz Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden. Der PKW wurde dabei über den Kreuzungsbereich in das Gleis geschoben. Beide Insassen mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Durch den Unfall wurde der 39-jährige Fahrer schwer verletzt und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Sein Beifahrer wurde ambulant behandelt. Der Gesamtschaden am PKW und der Trambahn beläuft sich auf ca. 60.000 Euro.

 

Während der Unfallaufnahme musste die Agnes-Bernauer-Straße für ca. eineinhalb Stunden gesperrt werden.