Die Taucher der Wasserwacht in einem Rettungseinsatz, © Symbolfoto - Die Taucher der Wasserwacht im Einsatz

Badeausflug endet tödlich

Am Haager Weiher ging am Sonntagnachmittag ein 31-Jähriger Badegast aus Berglern unter, als er zusammen mit seinem Bruder im See schwamm. Trotz einer zunächst erfolgreichen Wiederbelebung, verstarb der 31-Jährige an den Folgen des Unfalls.

 

Am Sonntag, den 11.06.2017, kam es am Haager Weiher zu einem Badeunfall mit tödlichem Ausgang. Ein 31-jähriger Mann ging gemeinsam mit seinem Bruder im See Schwimmen, als er plötzlich unterging.

 

Obwohl mehrere Badegäste sich sofort an der Suche nach ihm beteiligten, konnte der Mann erst einige Zeit später durch Taucher der Wasserwacht geborgen werden. Nach einer erfolgreichen Reanimierung befand sich der 31-Jährige immer noch in einem lebensbedrohlichen Zustand, sodass er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde, wo er am nächsten Morgen verstarb.

 

Es gibt keinerlei Anzeichen für ein Fremdverschulden des Unfalls.

 

ak