Badesee, © Symbolfoto

Badeunfälle im Weitsee und Staffelsee: Ein Toter bei Lindenbichl

In den vergangenen Tagen kam es insgesamt zu drei tragischen Badeunfällen, bei denen ein 27-Jähriger im Staffelsee und ein 19-Jähriger im Germeringer See ihr Leben verloren haben. Ein 29-Jähriger, der im Weitsee nahe der Gemeinde Schnaitsee vor dem Ertrinken gerettet werden konnte, ringt noch um sein Leben.

 

Eine Gruppe Asylbewerber aus Garching unternahmen gestern, 04.06.2015, einem Badeausflug zum Staffelsee. Gegen 17.30 Uhr, gingen einige von ihnen im Bereich der Halbinsel „Lindenbichl“ ins Wasser. Offenbar geriet ein 27-jähriger auf dem steil abfallenden Seegrund ungewollt in tieferes Wasser. Vermutlich aufgrund seiner mangelnden Schwimmkenntnisse ging er rasch unter.

 

Anwesende Badegäste wurden auf den Ertrinkenden aufmerksam und eilten zu Hilfe. Sie zogen den Mann aus dem Wasser und begannen sofort mit der Reanimation. Rettungskräfte der Wasserwacht mit Notarzt eilten mit ihrem Boot zu Hilfe. Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei wurde angefordert. Leider blieben die Wiederbelebungsversuche erfolglos, so dass der Notarzt nur den Tod des jungen Mannes feststellen konnte.

 

 

Weiterer Unfall bei Schnaitsee

 

Am Mittwoch, 03.06.2015, gegen 16.15 Uhr, kam es ebenfalls zu einem Badeunfall im Weitsee, Gemeinde Schnaitsee. Nach einem Sprung von einem Steg konnte sich ein 29-jähriger in Schnaitsee wohnender Asylbewerber nicht mehr über Wasser halten. Rettungsschwimmern der Wasserwacht gelang es, den Untergegangenen nach ca. 10 Minuten aus dem Wasser zu bergen. Nachdem der junge Mann erfolgreich reanimiert werden konnte, wurde er in das Krankenhaus nach Traunstein gebracht. Dort befindet er sich noch auf der Intensivstation – sein Zustand ist weiterhin kritisch. In beiden Fällen kann aufgrund Zeugenaussagen ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden.

 

Tödlicher Badeunfall auch am Germeringer See

 

Wie bereits berichtet, hat sich auch am Germeringer See ein tragischer Badeunfall ereignet. Mehr dazu lesen Sie auch hier.

 

Polizei / pm