© Symbolbild

Baggerdiebe machen Beute im Wert von 200.000 Euro

Über einen Zeitraum von elf Monaten stahlen Diebe mehrere hochwertige Bagger von einem Gesamtwert von circa 200.000 Euro. Am vergangenen Dienstag, den 06.06.2017 konnten bei drei Durchsuchungen im Landkreis München etliche Baumaschinen sichergestellt werden.

 

Von Februar 2016 bis Januar 2017 wurden im Bezirk der Gemeinde Baierbrunn zahlreiche qualitativ hochstehende Bagger sowie ein Radlader entwendet. Bereits im Januar 2017, konnte dieser 55.000 Euro teure Radlader in einem Wald bei Strasslach beschlagnahmt werden.

 

Intensive Ermittlungen ergaben, dass es sich bei den Dieben um einen 43-jährigen sowie einen 45-jährigen Deutschen handelt. Dies führte am Dienstag, den 06.06.2017,  zu gleich drei Durchsuchungen in unterschiedlichen Anwesen im Landkreis München. Dabei wurden neben zahlreichen Baumaschinen sowie deren Zubehörteilen auch mehrere Bagger gefunden. Ein weiterer sichergestellter Minibagger war von einem der Täter bereits an einen Münchner Baumaschinenhändler übergeben worden. Der Gesamtwert aller gestohlener Maschinen beläuft sich auf etwa 200.000 Euro.

 

Bei dem 46-Jährigen wurde zusätzlich eine Schusswaffe samt Munition entdeckt, obwohl der Mann keinen erforderlichen Waffenschein besitzt. Somit kommen auf ihn nun Anzeigen nach dem Waffengesetz zu.

 

Nach der polizeilichen Sachbearbeitung wurden beide Männer wieder entlassen.

 

ak