Umgestürzter Bagger, © Foto: Berufsfeuerwehr München

Baggerunfall verursacht Straßensperrung

Mitten in der Münchner Innenstadt ist ein Bagger auf einem Baustellengelände in eine Baugrube gestürzt. Verletzte gibt es nicht, jedoch führt der Unfall nun zu einer längeren Straßensperrung rund um den Stachus.

 

Aufgrund von abschüssigem Gelände sei der Bagger am Donnerstagmorgen in die Grube gekippt, wie die Polizei mitteilte. Passiert sei glücklicherweise niemandem etwas. Der Baggerführer habe sich zur Zeit des Unfalls zwar in dem Baufahrzeug aufgehalten, wurde aber lediglich zur Sicherheit ins Krankenhaus gebracht. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich als schwierig. Damit der Bagger wieder aufgerichtet werden kann,  kommt es um den Stachus herum auf der Sonnenstraße zu Behinderungen. Das Areal wird für mindestens 11 Stunden gesperrt sein und muss weiträumig umfahren werden, so die Polizei. Der Öffentliche Nahverkehr ist hiervon jedoch nicht betroffen.

mhz