Schulklasse, © Symbolfoto

Balthasar-Neumann-Realschule: Unterricht entfällt wegen Brech-Durchfall!

Zu viele Schüler bleiben derzeit daheim. Der Grund: Brech-Durchfall. Deshalb hat die Balthasar-Neumann-Realschule in Milbertshofen das Gesundheitsamt eingeschaltet und für den heutigen Freitag die Schule geschlossen.

München – Die Krankheitswelle legt Bayern derzeit lahm. Auch die Schüler erwischt es jetzt vermehrt. Die Städtische Balthasar-Neumann-Realschule in Milbertshofen hat deshalb das Gesundheitsamt eingeschalten. Viele Schüler leiden unter Brech-Durchfall. Wie das Referat für Bildung und Sport mitteilt leiden ein Fünftel der insgesamt 430 Schüler darunter. Das Gesundheitsamt wird sich nun mit den Eltern in Verbindung setzen, um zu klären, ob es sich dabei um den Rota- oder Norovirus handelt.

 

Der Unterricht entfällt zwar, doch die gesunden Schüler bekommen dennoch in der Schule eine Betreuung. Damit sich die Krankheit nicht weiter ausbreitet werden Vorsorgemaßnahmen getroffen. Die Toiletten werden dazu mit Desinfektionsmitteln ausgestattet.

 

Neuigkeiten auf der Homepage der Schule

 

Die Eltern sollten zudem mit ihren Kindern zum Arzt gehen und den Verdacht schildern. Außerdem die Kinder dazu anhalten ihre Hände nach dem Toilettengang gründlich zu waschen und schließlich ihr Kind erst dann wieder in die Schule lassen, wenn es zwei Tage lang symptomfrei war.

 

Schulleiterin Andrea Taschner bittet darum das Kind nur zur Schule zu schicken, wenn absolute Gewissheit besteht, dass das Kind kienerlei Symptome zeigt. Sie werde veranlassen, dass es keinen schriftliche Leistungsnachweise geben wird. Da sie momentan Anrufe und Mails am laufenden Band erhalte, könne sie zudem nicht allen besorgten Eltern umgehend antworten.

 

Neuigkeiten gibt die Schule auf ihrer Homepage bekannt. Alle Informationen finden Sie auch unter diesem Link. Hier finden Sie auch ein Merkblatt des Gesundheitsamts zum Thema Novoviren und was dagegen hilft.

 

make