© Ein Banküberfall in der Münchner Straße konnte schnell geklärt werden.

Bankraub: Polizei fasst Täter direkt nach Verlassen

In der Münchener Straße in Taufkirchen hat sich heute ein Bankraub abgespielt, den man so auch nicht alle Tage erlebt. Der mit Messer bewaffnete Täter wurde direkt in der Nähe des Personalausgangs der Bank verhaftet. 

 

Ein mit einem Küchenmesser bewaffneter Bankräuber ist heute direkt nach seiner Tat der Polizei in die Hände gefallen – diese empfing ihn quasi am Personalausgang des Geldinstituts. Der Mann hatte die Bank betreten, in der sich zu diesem Zeitpunkt fünf Angestellte aufhielten. Zu seinem Pech hatte eine Angestellte offenbar gerade mit einer Kollegin einer anderen Bankfiliale telefoniert und ihr noch rechtzeitig mitteilen können, dass jetzt ein Überfall stattfinden werde.

 

Laut unseres Reporters vor Ort hatte der Täter die fünf Mitarbeiter dann bedroht und allesamt mit Kabelbindern gefesselt. Er ließ sich in den Tresorraum bringen und dort etliche Schließfächer oder Tresore öffnen, mit deren Inhalt er sich die Tasche vollpackte. Der bewaffnete Mann verließ die Bank dann über einen Personaleingang und wurde keine 50 Meter entfernt von der Polizei verhaftet. Über die Summe der Beute ist derzeit noch nichts bekannt, die Tasche (siehe Bild unten) sah jedenfalls prall gefüllt aus.