© Bundespolizei

Bauarbeiter verweist Kinder und wird mit Steinen beworfen

Rund zehn Kinder bzw. Jugendliche hielten sich unberechtigterweise auf einem Bahngelände im Bereich der Donnersberger Brücke auf. Ein Bauarbeiter verwies sie des Geländes und wurde daraufhin mit Steinen beworfen.

 

Fünf der Jugendlichen griffen, nachdem sie ein 26-jähriger Bauarbeiter des Bahngeländes verwies, zu Steinen und bewarfen den Bauarbeiter damit.

 

Der 26-Jährige wurde nicht getroffen, jedoch ging eine Fensterscheibe eines Bahngebäudes zu Bruch. Der Bauarbeiter rief daraufhin die Polizei. Die zehn Kinder bzw. Jugendliche konnten von der Bundespolizei gefasst und zur Dienststelle am Hauptbahnhof gebracht werden. Dort wurden sie von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt.

 

Die Ermittlungen ergaben, dass einer der Jungs bereits am Vormittag desselben Tages bei der Bundespolizei war. Grund hierfür war Diebstahl. Der Jugendliche wurde zu einem Präventionsgespräch eingeladen worden, welches hauptsächlich nach einem Fehlverhalten mit Personen geführt wird, um ein solches in der Zukunft zu vermeiden.

 

Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung sind am Laufen.