Bierfässer übereinander gestapelt, © Der Bierabsatz ist deutlich angestiegen

Bayerisches Bier immer beliebter

Das vergangene Jahr brachte die bayerischen Bierbrauer zum Strahlen. Sie haben 2015 soviel Bier abgesetzt wie seit 20 Jahren nicht mehr. 2,55 Milliarden Maß, um genau zu sein.

 

Der Gesamtabsatz stieg auf 25,5 Millionen Hektoliter, ein Plus von 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie der Bayerische Brauerbund am Donnerstag in München mitteilte. Diese Summe entspricht 2,55 Milliarden Maß.

 

Mit 4,9 Millionen Hektolitern erreichte auch der Exportanteil ein Rekordergebnis von 20,7 Prozent. Es sei daher wichtiger denn je, das «bayerisches Bier» auch in Bayern gebraut werde, sagte Verbandspräsident Friedrich Düll.

 

Der Erfolg der bayerischen Brauer liege dabei vor allem an dem Bekenntnis zum Bayerischen Reinheitsgebot, sagte Düll. Dieses stehe für «handwerkliche Braukunst, gelebte Tradition, natürliche Zutaten, Qualität, aber auch Vielfalt». In diesem Jahr feiert Bayern das 500-jährige Bestehen dieses Gebots. (dpa/lby)

 

Video:Es ist köstlich und Millionen Besucher lassen es sich auf dem Oktobfestfest schmecken: Das Wiesn-Bier!Marion Schieder hat den Direktor vom Hofbräu-Festzelt, Dr. Michael Möller, getroffen und mit ihm über die Entstehung gesprochen.

 

Video: Markus Sailer ist der beste Biersommelier im Land. Als Deutscher Meister hat sich der Gilchinger für die Weltmeisterschaft in Rio de Janeiro qualifiziert. Dort musste er sich vergangene Woche mit den weltbesten Bierkennern messen und in den unterschiedlichsten Disziplinen beweisen. Simon Götz stellt ihn für uns vor.