Bayern, deine Seen: Der Tegernsee

Bayern, deine Seen: Der Tegernsee

Im Laufe des Sommers stellen wir euch jede Woche einen neuen See aus unserer Region vor. Dazu liefern wir Freizeittipps, was ihr vor Ort neben dem Baden noch unternehmen könnt. Heute: Der Tegernsee.

Anfahrt

Der Tegernsee liegt etwa 50 Kilometer in südlicher Richtung von München entfernt. Mit dem Auto erreicht man ihn am besten über die Autobahn A8 in Richtung Salzburg. Bei der Ausfahrt Holzkirchen fährt man ab, um dann die B318 / B307 bis zum Ufer des Sees zu befahren.

Doch auch die öffentlichen Verkehrsmittel bringen euch schnell, sicher und stressfrei an den See. Vom Münchner Hauptbahnhof aus fährt die Bayrische Oberlandbahn (BOB) stündlich zu den Bahnhöfen Gmund und Tegernsee. 

Bademöglichkeiten

See- und Warmbad Rottach-Egern

© Gemeinde Rottach-Egern

Hier muss man sich nicht zwischen dem See oder dem klassischen Schwimmbecken entscheiden, da beides möglich ist. Man kann direkt in das kühle Nass des Tegernsees springen, oder seine Bahnen im Sportbecken ziehen. Danach lädt ein prickelnder Whirlpool zur Regeneration und Erholung ein. Auch für Kinder bietet das See- und Warmbad Rottach-Egern einiges. Es gibt eine Wasserrutsche und ein beheiztes Nichtschwimmerbecken. Ein Kiosk sorgt dafür, dass die kleinen und großen Badegäste nicht verdursten oder verhungern.

Die Tageskarte kostet 7,50 Euro, Kinder und ermäßigte Personen bezahlen 4,00 Euro.

Seeglas

© Tegernseer Tal Tourismus GmbH

In Gmund am Nordufer des Tegernsees befindet sich das Restaurant & Café Seeglas. Direkt dahinter liegt eine einladende Liegewiese mit direktem Zugang zum See. Kopfüber vom Steg in den See springen oder langsam Schritt für Schritt ins Wasser gleiten? Beides ist möglich. Desweiteren wartet eine Badeinsel für noch mehr Spaß im kühlen Nass. Kinder können auf dem Spielplatz nach Herzenslust herumtollen. Und falls der Hunger kommt, serviert das oben erwähnte Restaurant Snacks und Speisen.

Warmfreibad Kreuth

© Gemeinde Kreuth

Das Warmfreibad in Kreuth erwartet in den Sommermonaten die Gäste. Ein großes Schwimmbecken mit Wildwasserkanal und Fontänen sorgt für großen Spaß für kleine und große Wasserratten. Auch an die ganz kleinen wurde gedacht. Extra für sie errichteten die Betreiber ein tolles Plantschbecken. Nach erfolgter Abkühlung im 25 Grad warmen Wasser kann man auf der Liegewiese entspannen, Tischtennis spielen oder das Bistro aufsuchen.

Für Erwachsene kostet der Badespaß 5,00 Euro, für Kinder 2,00 Euro.

Strandbad Point

© Foto: mein-tegernsee.de

Am Südwestufer des Sees liegt das Strandbad Point, das sich gerade bei der Jugend an großer Beliebtheit erfreut. Das liegt wahrscheinlich u.a an dem feinen Sandstrand und den Beachvolleyballplätzen, bei denen man sich austoben kann. Ein Kiosk verkauft Snacks und Getränke. Der Eintritt ist kostenlos. Wenn ihr mit dem Auto anreist, fallen allerdings Parkgebühren an.

Freibad Abwinkl

© Foto: mein-tegernsee.de

Abwinkl ist ein Ortsteil der Gemeinde Bad Wiessee. Dort wartet eine große grüne Liegewiese mit direktem Seezugang auf die Besucher. Wer es gern etwas schattiger mag, sollte entweder einen eigenen Sonnenschirm mitbringen oder darauf hoffen, dass die Plätze unter den Bäumen nicht belegt sind. Auch der sportliche Aspekt kommt nicht zu kurz. Ein Volleyballplatz und mehrere Tischtennisplatten garantieren spannende Matches. Um das leibliche Wohl kümmert sich ein Kiosk. Der Eintritt ist kostenlos.

Badepark Bad Wiessee

In Bad Wiessee wartet ein tolles Schwimmbad auf die Badegäste. Es ist das ganze Jahr über geöffnet und alle vier Becken, inklusive dem Außenbecken, sind jederzeit zugänglich. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 28 und 32 Grad. Wer gerne schwitzt, wird von den Wellnessangeboten um Saunen und Kneippbecken begeistert sein. Im Außenbereich lässt es sich entspannen, man kann sich aber auch mit anderen beim Schach, Tischtennis oder Boccia messen. Für den Hunger zwischendurch bietet ein Biergarten Speisen und Getränke an. 

Für Erwachsene beginnen die Preise bei 8,00 Euro, die billigste Eintrittskarte für Kinder kostet 5,00 Euro.

Weitere Infos findet ihr hier.

Freizeitaktivitäten

Wandern

wandern, © Symbolbild

Es muss nicht immer nur baden sein. Man kann auch die Wanderschuhe schnüren und die Bergwelt rund um den See herum erkunden. Insgesamt warten über 300 Kilometer markierte Wege auf euch. Vom Profi bis zum Einsteiger - hier findet jeder seine passende Tour. Wer es lieber gemütlich angehen will, wählt eine kürzere Tour und lässt sich auf einer der zahlreichen Hütten kulinarisch verwöhnen. Auf die erfahrenen Wandersleut wartet sogar eine mögliche Alpenüberquerung.

Radfahren

Am Tegernsee kann man tolle Radtouren machen, © Symbolbild

Wo gewandert wird, wird auch Rad gefahren. Man sollte unbedingt sein Fahrrad einpacken, wenn man etwas von der wunderschönen Landschaft rund um den See erkunden will. Auch hier ist für jedes Niveau die passende Tour vorhanden. 1722 Höhenmeter auf den Wallberg, die Drei-Seen-Runde oder die Schmankerltour? Ihr habt die Qual der Wahl. Natürlich könnt ihr auch eure eigenen Routen zusammenstellen und einfach drauf los radeln. Es gibt eine Menge zu sehen!

Golf

Rund um den Tegernsee gibt es viele Golfplätze, © Symbolbild

Unter Golfspielern genießt der Tegernsee einen sehr guten Ruf. Die Plätze bieten oftmals ein atemberaubendes Panorama über die Landschaft. An den verschiedenen Golfplätzen kann man Unterricht nehmen, sein Handicap verbessern oder einfach ein par Abschläge üben. Mitunter erfordert es etwas Geduld, doch dann stellt man schnell fest, wie beruhigend der Golfsport wirken kann. Golfplätze findet ihr beispielsweise in Rottach-Egern oder Bad Wiessee.

Minigolf

Am Tegernsee kann man Minigolf spielen, © Symbolbild

Auch ohne Handicap lässt sich ein Golfschläger schwingen. Genauer gesagt ein Minigolfschläger. Doch auch die kleinere Variante bereitet großen Spaß. Ob mit den Kinder, dem Partner oder den Freuenden: Bei einer Partie über 18 Löcher wird es spannend. Manche Bahnen erscheinen relativ leicht, doch auch diese haben ihre Tücken. Insgesamt kann man mehrere fröhliche Stunden auf dem Minigolfplatz verbringen. Möglich ist dies unter anderem in Bad Wiessee und Tegernsee.

Boot mieten

Am Tegernsee kann man Boote mieten, © Symbolbild

Ein paar Stunden auf einem privaten Boot mitten auf dem See verbringen? Dank einiger Bootsvermietungen rund um den See ist das möglich. Wer sich sportlich betätigen und/oder nicht zu tief in die Tasche greifen will, mietet sich am besten ein Ruder- oder Tretboot. Diese beginnen bei 4,00 Euro für eine halbe Stunde. Doch es gibt natürlich auch eine Möglichkeit, motorisiert unterwegs zu sein, genau genommen mit einem Elektromotor. Hierfür muss man mindestens 8,00 Euro für 30 Minuten Fahrspaß bezahlen. Je nach gewünschtem Luxus steigen die Preise an. Boote werden in Rottach-Egern, Tegernsee und Bad Wiessee vermietet.

Dampfer fahren

Auf dem Tegernsee kann man mit dem Dampfer fahren., © www.seenschifffahrt.de

Die Flotte des Tegernsees besteht aus insgesamt fünf Schiffen. Wenn ihr euch keine Gedanken machen und entspannt über den See schippern wollt, seid ihr hier genau richtig. Draußen kann man sich eine frische Brise um die Ohren wehen lassen oder sich sonnen, während drinnen für das leibliche Wohl gesorgt wird.

Tickets gibt's ab 10,70 Euro. Schüler aufgepasst: Mit mindestens einer 1 im Zeugnis fahrt ihr die gesamten Ferien kostenlos.