Einkaufen in München

Bayern ist Zuzugsland

Bayern wächst – zumindest was die Bevölkerungszahl betrifft.

Zwar sterben im Freistaat mehr Menschen als geboren werden, aber durch Zuzug aus anderen Bundesländern und der EU wächst die Einwohnerzahl. Dies teilte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann am Mittwoch bei der Vorstellung des Statistischen Jahrbuches in München mit. Demnach wuchs die bayerische Bevölkerung von Mai 2011 bis Juni 2013 um mehr als 150 000 auf 12,55 Millionen Menschen, obwohl rund 45 000 mehr Menschen starben als Babys geboren wurden. Die meisten „Zuagroasten“ aus Deutschland zogen aus Baden-Württemberg nach Bayern, von den EU-Ländern war Rumänien der Spitzenreiter.

rr/dpa