Winter, Schnee

Bayern übersteht eisigste Nacht des Winters: Es wird noch kälter

München – Hinter den Bayern liegt die bisher kälteste Nacht des Winters. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) sanken die Temperaturen in der Nacht auf Montag im oberbayerischen Reit im Winkl (Landkreis Traunstein) auf minus 17,5 Grad.

 

In München zeigten die Thermometer minus 12,6 Celsius an. Auf der Zugspitze war es mit minus 27,5 Grad noch deutlich frostiger. Am wärmsten war es in Bad Kissingen mit minus 9 Grad. Bayernweit hätten sich die Temperaturen aufgrund des Windes aber eher wie minus 20 bis minus 25 Grad angefühlt, sagte ein Meteorologe des DWDs.

 

Der Kälterekord dieses Winters wird wohl nur ein vorläufiger sein: In der Nacht auf Dienstag soll es noch mal kälter werden. Etwa in Oberstorf könnte es laut DWD bis zu minus 20 Grad kalt werden.

 

Einige Gründe, warum der Winter in München Freude bereitet, haben wir hier zusammengefasst.