Beim Einparken von der Bremse gerutscht: 88-Jährige fährt in Schaufenster

Weil sie mit von der Bremse abgerutscht ist ist in Solln eine 88-jährige Frau in ein Schaufenster gefahren. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 

Solln: Am Dienstag, 18.11.2014, gegen 09.05 Uhr, wollte eine 88- jährige Seniorin mit ihrem Audi in der Wolfratshauserstraße vor einem Supermarkt einparken. Nach eigenen Angaben rutschte sie dabei mit ihrem Fuß von der Bremse ab, wodurch ihr Pkw mit den Vorderrädern über den Randstein und anschließend in das Schaufenster des dortigen Supermarktes fuhr. Die Scheibe zersplitterte großflächig. Der Entstandene Sachschafden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zum Glück wurde niemand verletzt.

 

Auch Führerscheinstelle wurde informiert

Laut Polizei habe man die Führerscheinstelle über den Vorfall informiert. Diese prüft nun, ob die Frau weiterhin noch ein Fahrzeug führen kann.

 

Präventionstipp der Münchner Polizei:

Achten sie beim Autofahren auf geeignetes Schuhwerk.

 

Dieser Fall könnte Sie auch interessieren:

Bad Wiessee: Eigenes Auto verwechselt und Unfallflucht an falschem Pkw angezeigt

Ein Rentner, der gerade in Bad Wiessee Urlaub macht, hat sein eigenes Auto nicht erkannt. Er wollte den Schaden an einem anderen Fahrzeug anzeigen, von dem er dachte es sei sein eigenes.