Bayern-Basketballer Robin Benzing beim Interview

Benzing verlässt Bayern Basketballer / Renfroe kommt

Basketball-Nationalspieler Robert Benzing verlässt den FC Bayern München. Wohin der Flügelspieler genau wechselt, ist noch nicht bekannt. Zugleich gab der deutsche Vizemeister die Verpflichtung von Aufbauspieler Alex Renfroe von Alba Berlin bekannt.

 

Benzing sucht neue Herausforderung

 

Benzing begründete seinen Wechsel vom deutschen Vizemeister folgendermaßen:  „Ich wollte schon immer mal im Ausland spielen, und das ist jetzt der nächste Schritt, die nächste Herausforderung für mich.“ Benzing spielte seit dem Basketball-Einstieg der Bayern für den Club. Er bestritt insgesamt 159 Meisterschaftsspiele und 32 Euroleague-Partien für die Münchner. Er ist damit der Rekordspieler des Vereins.

 

Derweil haben die Bayern die Verpflichtung von Alex Renfroe vom Liga-Rivalen ALBA Berlin offiziell bestätigt. „Wir freuen uns, Alex in der FC Bayern-Familie begrüßen zu dürfen. Die Verhandlungen sind exzellent verlaufen. Alex ist ein außergewöhnlich vielseitiger Athlet, der sehr gut zu den jetzigen Spielern auf der Guard-Position passt, die bereits zu unserem Team gehören. Ein Spieler mit seinen Qualitäten passt sehr gut in unser Konzept“, sagte Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic nach dem Vertragsabschluss am Dienstag. Der amerikanische Guard hat sich mit den Bayern auf einen Zweijahres-Vertrag bis zum Sommer 2017 geeinigt. Der 29-jährige Spielmacher war kurz vor der zurückliegenden Saison zu Alba Berlin gewechselt; der dort im Januar 2015 verlängerte Vertrag endete nun mit Ablauf der Bundesliga-Spielzeit.