Holzfäll-Trainingseinheit der technischen Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei

Bereitschaftspolizei übt sich im Holzfällen

Die technische Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei hat wieder ihre alljährliche Motorsägen-Übung abgehalten. Diesmal ging es in den Grünwalder Forst, wo bereits im Motorsägen ausgebildete Beamte eine Holzfäll-Fortbildung genossen.

 

Mindestens einmal im Jahr rückt die Einheit zu einer solchen Übung aus. Diesmal ermöglichten die Bayerischen Staatsforsten durch Bereitstellung einiger Bäume in Grünwald die Trainingseinheit.

 

Nötig ist diese Ausbildung und alljährliche Trainingseinheit aufgrund der vielseitigen Einsätze der Polizei. Die Beamten können in Unwetter- oder Katastrophenfällen beispielsweise zur Unterstützung der Feuerwehr oder des technischen Hilfswerkes ausrücken. Ebenso ist es aber natürlich auch möglich, dass die Polizei selbst mit in den Weg gelegten Bäumen oder anderen Hindernissen konfrontiert wird. Dann ist die technische Einsatzeinheit auch selbstständig dazu fähig, durch den Einsatz von Kettensägen und ähnlichem Hilfswerkzeug Herr der Lage zu werden.

 

Ein voller Lkw der Polizei bietet dabei eine breite Auswahl an Instrumenten, die ein solcher Einsatz erfordern kann – was darin enthalten ist und wie die Trainingseinheit genau abläuft sehen Sie im Video:

 

 

kw