Berg am Laim: Fußgänger geht über rot und wird von Kleintransporter erfasst

Am Montagmorgen wurde ein Fußgänger, der eine rote Ampel überquerte, von einem Kleintransporter erfasst und schwer verletzt. Die Münchner Polizei bittet um die Beachtung einiger Warnhinweise.

 

Am Montagmorgen, gegen 6:50 Uhr, wollte ein 27-jähriger Münchner die Berg-am-Laim-Straße überqueren, um zur Straßenbahnstation Baumkirchnerstraße zu gelangen. Die Haltestelle befindet sich mittig auf der Fahrbahn und die Fußgängerampel zeigte für den Münchner rot.

 

Zur selben Zeit war ein 27-jähriger Münchner mit seinem Kleintransporter auf der Berg-am-Laim-Straße unterwegs. Er fuhr stadteinwärts. Die Sicht auf den dunkel gekleideten Fußgänger wurde wegen eines einparkenden Autos verdeckt und auch der Fußgänger selbst nahm den Kleintransporter nicht wahr und lief deshalb direkt vor das Fahrzeug.

 

Durch den Zusammenstoß wurde der 27-jährige Fußgänger gegen den einparkenden PKW geschleudert. Er schlug mit dem Kopf in die Seitenscheibe ein und prallte mit seinem Körper auf dem Seitenspiegel auf, sodass dieser abbrach.

 

Der Fußgänger wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte den 27-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er stationär behandelt werden musste.

 

Der Schaden an den beiden beteiligten Autos wurde auf circa 6000€ geschätzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme musste die Unfallstelle für ungefähr eine Stunde gesperrt werden, was zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen führte.

 

 

Warnhinweis der Münchner Polizei:

Zu Ihrem eigenen Schutz und um ähnlich gelagerte Unfälle zu vermeiden, bittet Sie ihre Münchner Polizei um die Beachtung folgender Tipps:

• Kleiden Sie sich auffällig, tragen Sie reflektierende, zumindest helle Kleidung oder Reflektierbänder (zu erwerben in Sport- und Fahrradgeschäften). Dies gilt insbesondere bei Dämmerung, Dunkelheit und bei schlechtem Wetter wie Regen, Nebel, Schneefall.
• Überqueren Sie die Fahrbahn möglichst nur an gesicherten Stellen, also an Fußgängerüberwegen (Zebrastreifen), an der Ampel nur bei „Grünlicht“ oder an Kreuzungen.
• Treten Sie nicht zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn. Der Fahrzeugführer hat keine Chance Sie zu sehen.
• Betreten Sie die Fahrbahn erst, wenn Sie sich versichert haben, dass aus beiden Richtungen kein Fahrzeug kommt.
• Bei mehrspurigen Fahrbahnen kann Ihnen eine Überquerungshilfe in der Mitte der Fahrbahn das Überqueren erleichtern. Falls ein Fahrzeug kommt, müssen Sie somit nicht auf der Straße warten.

 

sf