Einsatzfahrzeug der Bundespolizei mit Blaulicht, © Symbolfoto

3,24 Promille – Betrunkene attackieren S-Bahn-Fahrer

Gestern Morgen, am 30. März, attackierten zwei hoch alkoholisierte Männer am Gleis 7 des Pasinger Bahnhofs einen S-Bahn-Fahrer – sie waren anscheinend mit den Fahrzeiten der Deutschen Bahn unzufrieden, was der Fahrer ausbaden musste.

 

Die beiden Männer, 26 und 19 Jahre alt sprachen den 42-jährigen Fahrer gegen 02:20 Uhr an, als er nach Abstellen seines Zuges einen Kontrollgang vornahm. Sie ließen auch nachfolgend nicht von dem Mann ab und wurden im Anschluss sogar handgreiflich. Der Bahn-Mitarbeiter wurde unter anderem in den Schwitzkasten genommen und zu Boden gerissen.

 

Dennoch gelang es dem 42-Jährigen, von den Attacken der beiden Männer zu fliehen und sich im Führerhäuschen seiner S-Bahn in Sicherheit zu bringen. Von dort aus verständigte er anschließend die Polizei.

 

Eine Streife Bundesbeamter schnappte die beiden Männer aus Fürstenfeldbruck und Starnberg und führte bei beiden eine freiwillige Atemalkoholkontrolle durch. Beim 26-Jährigen wurde in dabei ein Alkohol-Wert von 2,84 Promille und beim 19-Jährigen sogar ein Wert von 3,24 Promille festgestellt.

 

Wegen des Verdachts der Gefährlichen Körperverletzung hat die Bundespolizei nun die Ermittlungen eingeleitet. Nach Abschluss des Einsatzes wurden die beiden Männer wieder entlassen.

 

kw