Betrunkener schläft auf Pferderücken

Unter Alkoholeinfluss schläft man ja oft an ungewöhnlichen Orten: An Bushaltestellen, in Straßengräben oder auf dem Badteppich. Ein betrunkener 26-Jähriger hat sich in Landsberg am Lech allerdings eine (auch für diesen Zustand) äußerst denkwürdige Schlafstätte ausgesucht – nämlich den Rücken eines Pferdes.

 

Der Mann war am Sonntag betrunken nach Hause gelaufen. Weil er fror, war er in einen Stall gegangen und hatte sich dort auf eines der Pferde gesetzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das Tier ertrug den schlafenden Reiter geduldig bis in die Morgenstunden, als die Besitzerin den Eindringling entdeckte und nach Hause schickte.

 

mt / dpa / lby