Betrunker Mann von S-Bahn überrollt und unverletzt

Schutzengel im Dienst: Ein Betrunkener Mann hatte Glück im Unglück. Er wurde von einer S-Bahn überrollte und blieb unverletzt!

Ein 22-jähriger Mann aus Moosburg an der Isar wurde gegen 06:30 Uhr von einer Richtung Hauptbahnhof fahrenden S-Bahnan der Haltestelle Hirschgarten überrollt. Der Triebfahrzeugführer erkannte in Mitte des Bahnsteiges etwas im Gleis, jedoch nicht, dass es sich um eine Person handelte. Nachdem er am Gleis 2 gehalten hatte und nachsah, erkannte er unter der S-Bahn, eine mittig zwischen den Gleissträngen liegende Person. Nachdem diese auf seine Ansprache nicht reagierte, wurde die Bundepolizei informiert.

Den Beamten gelang es erst nach mehrmaligen Versuchen den Mann wach zu bekommen. Der 22-Jährige kroch danach unter der S-Bahn hervor. Er gelangte eigenständig auf den Bahnsteig und hatte keine erkennbaren Verletzungen. Bei der Befragung offenbarte der Moosburger erhebliche Erinnerungslücken. Er wusste weder, wo er sich befand, noch wie er in den Gleisbereich kam. Lediglich eine nahe Diskothek war ihm noch in Erinnerung. In dieser hatte er mit Freunden die Nacht verbracht und Bier und Schnaps konsumiert. Eine Atemalkoholmessung erbrachte einen Wert von 1,98 Promille.
Der Moosburger wollte sich nicht weiter ärztlich untersuchen lassen und begab sich nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zu einem Freund, nachdem er auch seine Geldbörse verloren und kein Geld mehr für die Heimfahrt hatte.

rr/Bundespolizei