Pistole, © Symbolfoto

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Freising

Mit vorgehaltener Pistole hat ein Mann eine Tankstelle in Freising überfallen. Trotz einer Suche mit einem Hubschrauber, konnte der Täter nicht gefunden werden. Der Räuber ist nach wie vor auf der Flucht.

Der Täter kam in der Nacht. Um 1.40 Uhr hat ein unbekannter Mann am Samstag, den 23. März, die Tankstelle an der Ottostraße in Freising überfallen. Der zirka 25 Jahre alte Mann ging direkt zur Kasse der Tankstelle und forderte mit vorgehaltener Pistole ihm das Bargeld zu übergeben.

 

Räuber flüchtet in die Nacht

Die Kassenkraft übergab dem Räuber daraufhin einen dreistelligen Betrag. Direkt danach flüchtete der der Mann. Die alarmierte Polizei in Freising leitet sofort eine Fahndung ein. Auch per Hubschrauber wurde nach dem Räuber gesucht. Bisher ergebnislos, der Mann konnte entkommen.

 

Kripo bitte um Hilfe

Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen noch in der Tatnacht übernommen und sucht nach dem Täter.

 

Täterbeschreibung:

Der Mann ist zirka 25 Jahre alt, etwa 1,75 m groß, schlank und hat eine athletische Figur. Er ist dunkelhäutig. Zur Tatzeit trug er dunkle Oberbekleidung, schwarze Kapuze,schwarze Handschuhe und einen blauen Schal. Der Mann war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet.

 

Möglicher Wiederholungstäter

Ein Zusammenhang mit einer ähnlich gelagerten Tat in der nahe gelegenen Ortschaft Mintraching am 16.März, wird intensiv geprüft.

Hinweise nimmt die Kripo unter der Telefonnummer 08122-9680 entgegen.