Polizei  Blaulicht Rettungswagen, © Symbolfoto

Bewaffneter Raubüberfall in Obermenzing: Zeugen gesucht

Ein bewaffneter Mann hat ein Lebensmittelgeschäft in Untermenzing überfallen. Der Täter musste zwar ohne Beute flüchten, ist aber noch auf freiem Fuß. Die Polizei bittet um Hinweise.

Polizeimeldung:

 

Eine 50-jährige Verkäuferin saß heute Morgen (Freitag – 18.07.2014, ca.10.25 Uhr), an der Kasse eines Lebensmittelgeschäftes in der Verdistraße. Als ein ca. 50 Jahre alter Mann zu ihr an die Kasse kam und Zigaretten verlangte, öffnete sie die Aufbewahrungsgitterbox für Zigaretten und entnahm daraus eine Packung Zigaretten. Als die Verkäuferin dafür 5,20 Euro kassieren wollte, entnahm der Mann aus einer mitgeführten Stofftasche eine Waffe, hielt sie der Frau entgegen und forderte Geld.

 

Mutige Verkäuferin

Trotz dieser akuten Bedrohung erklärte sie ihm, dass sie von ihm Geld bekommen würde. Daraufhin nahm der Täter die Waffe, steckte diese weg und flüchtete mit der Packung Zigaretten aus dem Geschäft. Die unerschrockene Verkäuferin verfolgte ihn und hielt ihn vor dem Geschäft kurz fest. Woraufhin er die Zigaretten auf den Boden warf, sich los riss und die Verdistraße stadtauswärts flüchtete. Die eingeleitete Sofortfahndung verlief bislang ohne Erfolg. Das Fachkommissariat 21 (Raubdelikte) hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 50 Jahre, ca. 180-185 cm groß, schlank, graubraune, verfilzte Haare, bis Oberarmmitte reichend, bleicher Teint, vermutlich Deutscher, extrem genuschelt, führte Stofftasche und Waffe bei sich.

 

Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Verdistraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Raubüberfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.