Bierflasche gegen Stirn – Festnahme

Am Sonntagmorgen gegen 1:55 Uhr ist ein 48-jähriger aus Aubing mit einem 35-jährigen Kenianer in Streit geraten. Am Mittelsteig des Hauptbahnhofs fotografierte der Aubinger hobbymäßig die Bahnanlage mit seinem Mobiltelefon. Der Kenianer bezog die Fotoaufnahmen aber auf sich und stellte den Aubinger zur Rede. Nachdem dieser versicherte, dass es sich nur um Hobbyaufnahmen handle, spuckte der Kenianer dem Aubinger ins Gesicht.   Dieser ohrfeigte daraufhin den Kenianer, der wiederrum nun mit einer geschlossenen Bierflasche dem Aubinger gegen die Stirn schlug und schließlich flüchtete.

Puchheimerin alarmiert Bundespolizei

Eine 35-jährige Frau aus Puchheim hatte den Vorfall beobachtet und die Bundespolizei verständigt. Zudem leistete die Erste Hilfe bei dem Aubinger, bis Rettungskräfte ihn versorgen konnten. Eine Streife der Landespolizei konnte den Afrikaner wenig später auf dem Bahnhofsvorplatz stellen und festnehmen.
Als der 35-Jährige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zur Blut- und Toxikologischen Untersuchung verbracht werden sollte, leistete er Beamten der Bundespolizei Widerstand – dabei wurde ein Beamter leicht verletzt. Der Kenianer wird heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt.
mh / Bundespolizei