© Symbolbild

BMW-Fahrer fährt 61-Jährigen an, schleift ihn mit und flüchtet

Im Münchner Stadtteil Riem kam es am Montagabend zu einem Verkehrsunfall. Dabei erfasste eine BMW-Limousine einen 61-jährigen Münchner und schleifte diesen mit. Doch anstatt sich um den Verletzten zu kümmern, entfernte sich der mutmaßliche Täter von der Unfallstelle und ließ sein Opfer zurück.

 

Ein 61-jähriger Arbeiter aus München war am Montagabend kurz nach 23 Uhr auf dem Gehweg der Maria-Montessori-Straße in Riem unterwegs. Er wollte die Kreuzung an der Lehrer-Wirth-Straße geradeaus überqueren. Zur selben Zeit fuhr auf dieser Straße allerdings eine bisher unbekannte Person in einer BMW-Limousine. An der Kreuzung kam es nach Polizeiangaben dann zum Zusammenstoß der beiden.

 

Nach dem Zusammenprall setzte der Pkw rückwärts in den Kreuzungsbereich zurück und schleifte den links neben dem Pkw am Boden liegenden 61-Jährigen circa eineinhalb Meter mit. Anschließend wendete der Unbekannte, fuhr zurück zum Kreuzungsbereich und flüchtete endgültig in die Lehrer-Wirth-Straße. Glücklicherweise wurde der Fußgänger durch den Unfall nur leicht verletzt und kam mit dem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik.