Bombendrohung gegen Landratsamt Freising

Bombendrohung an der Fassade des Landratsamtes

 

Am Freitag gegen 11.04 Uhr wurde an der Fassade des Landratsamts Freising ein Zettel mit einer Bombendrohung vorgefunden. Durch Kräfte der Polizeiinspektion Freising wurden sofort Teile des Landratsamts gesperrt und geräumt. Auch ein nahe liegender Wochenmarkt und mehrere Lokale wurden in die Maßnahmen mit einbezogen. Anschließend wurden die Gebäudeteile und die Tiefgarage nach sprengstoffverdächtigen Gegenständen durchsucht. Dabei wurden auch Sprengstoffhunde eingesetzt. Die Suchmaßnahmen dauerten bis 13.09 Uhr an. Es konnte keine verdächtigen Gegenstände vorgefunden werden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding und die Staatsanwaltschaft Landshut haben die Ermittlungen gegen den unbekannten Täter aufgenommen. Ihn erwartet jetzt eine empfindliche Strafe:  Das Strafgesetzbuch droht für die Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe an.

 

rr/Polizeipräsidium Oberbayern Nord