Bombenkrater wird renaturiert

BMX-Fahrer in München müssen sich neues Trainingsgelände suchen

 

Fast 20 Jahre lang war der sogenannte „Bombenkrater“ im Isartal Treffpunkt der Münchner BMX-Fahrer.  Bis zu 300 BMX-Radler und Mountainbiker nutzen das Gelände als Traingstrecke. Doch damit ist es nun vorbei: die Stadt München, das Landratsamt, die Gemeinde Grünwald und der Isartalverein haben die Renaturierung des Geländes beschlossen. Nun rückten die Bagger an.