Bootsunfall – Leichnam des Vermissten aus Weiher geborgen

Zwei Tage ist der Bootsunfall auf einem Weiher in Geisenfeld jetzt her. Das mit fünf Personen bemannte Boot war an Silvester gekentert.
Ein 33-jähriger war seit diesem Zeitpunkt vermisst.
Am Donnerstag Nachmittag konnten Taucher der Bereitschaftspolizei nun den Leichnam aus dem Weiher bergen.
 
Am Vormittag begann eine Tauchergruppe der Bereitschaftspolizei Dachau erneut mit der Suche nach dem Vermissten. Mit Hilfe eines Sonargerätes konnte die Person geortet werden. Taucher bargen anschließend, gegen 13.30 Uhr den Leichnam des 33-Jährigen. Zur Klärung der Todesursache wurde von der Staatsanwaltschaft Ingolstadt eine Obduktion angeordnet.
 
Derzeit bergen Kräfte der Bereitschaftspolizei auch das Boot.  Zur Klärung der Ursache, die zum Kentern des Bootes führte, gibt es bislang noch keine Erkenntnisse. Das Boot wird sichergestellt und zur Wasserschutzpolizei nach Beilngries verbracht. Neben den laufenden Ermittlungen der Kripo Ingolstadt und der Wasserschutzpolizei, gab die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ein Gutachten zur Klärung der Unfallursache in Auftrag.
jn / Pressestelle Polizeipräsidium München