Blaulicht Polizei im Einsatz

Boschetsrieder Straße: Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle

Im Münchner Stadtteil Fürstenried ist am späten Sonntagabend eine Tankstelle ausgeraubt worden. Ein bisher unbekannter Täter bedrohte die Mitarbeiter dabei mit einem Messer. Die Polizei hofft auf Hinweise.

 

Am Sonntag gegen 23.00 Uhr betrat ein unbekannter Mann eine Tankstelle in der Boschetsrieder Straße im Münchner Stadtteil Fprstenried und bedrohte einen 45-jährigen aus Puchheim sowie einen 33-jährigen Münchner mit einem Messer. Der unbekannte Mann war maskiert und forderte die Herausgabe des Bargelds. Die beiden Männer füllten dem unbekannten Mann mehrere hundert Euro in eine Plastiktüte, woraufhin dieser kurz darauf mit der Tatbeute die Flucht ergriff. Bei dem Raubüberfall blieben die beiden Angestellten unverletzt und verständigten umgehend die Polizei.

 

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 185 cm groß, maskiertes Gesicht (evtl. mit einem grünen „Tarnfleck-Tuch“), weiß-beige ärmellose Vlies-Weste, darunter hellblaue langärmlige evtl. Regenjacke mit blauer Kapuze, grau-grüne Hose, dunkle Schuhe mit weißem Rand und roter Sohle. Bewaffnet war der Täter mit einem Messer mit langer Klinge.

 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.