Boxen am Bosporus: Emre Cukur und Alex Rigas kämpfen in Istanbul, © Foto: Levent Cukur

Boxen am Bosporus: Bayerische Boxer greifen in Istanbul nach den Sternen

Der Münchner Europameister Emre Cukur und der Weilheimer Alex Rigas werden am Wochenende in Istanbul in den Ring steigen. Für beide ist es der erste Boxkampf außerhalb Deutschlands.

 

Im mit 4000 Zuschauern ausverkauften Haldun Alagas Spor Komplex in Istanbul fliegen am Samstag die Fäuste. Und zwei deutsche, genauer gesagt bayrische Boxer aus München und Weilheim werden mit von der Partie sein.

 

Emre Cukur

 

Der 25-jährige Münchner Profiboxer hat bislang elf Profi-Kämpfe bestritten. Aus jedem ging er als Sieger hervor, zwei Mal schaffte er es, seine Gegner vorzeitig auf die Matte zu schicken. Momentan ist Emre Cukur amtierender Europameister im Supermittelgewicht. Er trifft nun auf den erfahrenen Georgier Giorgi Beroshvili, der in seiner Karriere bereits 60 Kämpfe auf höchstem Niveau bestritten hat. die Hälfte davon konnte er für sich entscheiden, 22 Mal gewann er durch K.O. Dieser Kampf ist der zweite Hauptkampf des Abends.

 

 

Alexander Rigas

 

Dem 26-jährigen Weilheimer wird ein spektakulärer Kampfstil nachgesagt. Auch er ist in bislang fünf Profi-Kämpfen noch ungeschlagen. Drei Mal schaffte er es, seine Gegner auszuknocken. Sein Gegner wird ein Debütant sein. Dieser hört auf den Namen Bakhtiyor Chahkiev. Es wird sich zeigen, wer am Ende des Abends die Fäuste in den Himmel strecken darf.

 

 

Kurz vor ihrem Abflug vom Münchner Flughafen gen Istanbul haben die beiden Boxer einen Zwischenstopp in unserem Studio eingelegt und standen dort Sportreporter Daniel Stock Rede und Antwort. In der Türkei gilt es für sie nun, das Publikum auf ihre Seite zu bringen. Sie hoffen, dass sie die Begeisterung der Menschen aus Istanbul mit zurück nach Deutschland bringen können. Ein spektakuläres deutsch-deutsches Duell soll dabei helfen. Doch nun wartet zunächst das Abenteuer Istanbul, wo Orient und Okzident aufeinander treffen.