Feuerwehr löscht Brand auf dem Dach, © Foto der Berufsfeuerwehr München

Brand im Schlachthof nach Reparaturen an Kältetechnik

Als ein Arbeiter einer Kältetechnikfirma das Heizschwert eines Warmwasseraufbereiters reparieren wollte, kam es am Freitag im Schlachthof zu einem Brand. Die Feuerwehr konnte diesen zwar löschen, dennoch entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.

 

Am Freitag, den 14 Oktober, kam es gegen 17.30 Uhr, zu einem Brand im Schlachthof in der Zenettistraße. Ein Mitarbeiter einer Kältetechnikfirma sollte Reparaturarbeiten am Heizschwert eines Warmwasseraufbereiters durchführen. Im Laufe der Reparaturarbeiten kam es aus bisher unbekannten Gründen zu einem Feuer, welches sich rasch ausbreitete.

 

 

Der Handwerker versuchte den Brand sofort zu löschen, blieb jedoch erfolglos. Als die verständigte Feuerwehr eintraf, hatten sich die Flammen bereits auf das Flachdach des Gebäudes ausgebreitet.

 

Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Durch das Feuer entstand ein  Sachschaden in Höhe von mindestens 100.000 Euro. Durch den Brand wurde auch die Kühlanlage in Mitleidenschaft gezogen.

 

Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Derzeit scheint ein technischer Defekt im Bereich der Warmwasseraufbereitung als wahrscheinliche Brandursache vorzuliegen.

 

Dies war aber nicht der einzige Brand, den die Feuerwehr an diesem Wochenende löschen musste.

 

Wie gut, dass die Münchner Rettungskräfte immer bestens vorbereitet sind.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar