Brand in der Innenstadt: Mann stirbt

Jede Hilfe kam zu spät.

Am Sonntagabend gegen 21:07 wurde die Münchner Feuerwehr zu einem Brand in der Paul-Heyse-Straße in der Innenstadt gerufen. In einem Appartment war aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte mussten gewaltsam in das Appartment eindringen. Dort fanden sie einen Mann vor. Dieser lag leblos in seinem Bett. Jede Hilfe war zwecklos, denn der Mann war bereits verstorben.
Ein Nachbar hatte den Rauch aus einem gekippten Fenster bemerkt und die Feuerwehr verständigt. Der Brand war schnell gelöscht, die Nachbarn kamen vorübergehend in einem Großraumrettungstransportwagen unter. Nachdem die Lüftungsmaßnahmen abgeschlossen waren, konnten sie wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Sachschaden wird auf 100.000€ geschätzt.

rr/Branddirektion München