euro industriepark unterkunft feuer polizei im einsatz

Euro-Industriepark: Brand in Flüchtlingsunterkunft gelöscht

In der Maria-Probst-Straße beim Euro-Industriepark ist am Mittwochabend ein Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft ausgebrochen.

 

In einer Unterkunft für Asylbewerber in München ist am Mittwochnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Laut ersten Angaben befanden sich während des Feuers keine Flüchtlinge in den Containern, die als Ankunftszentrum gedacht sind. Etwa 75 Personen seien in Sicherheit gebracht worden. „Es haben mehrere Container gebrannt, aber die Flammen sind unter Kontrolle“, sagte eine Sprecherin der Feuerwehr. Dennoch erlitten zwei Menschen leichte Verletzungen. Vermutlich handelt es sich dabei um Sicherheitsmitarbeiter. Die Gründe für den Brand waren zunächst unklar, möglicherweise soll ein Heizlüfter durch einen technischen Defekt eine Matratze entzündet haben. Dies ist allerdings nicht abschließend bestätigt. Die Brandfahnder können erst mit ihrer Arbeit beginnen, wenn die Nachlöscharbeiten abgeschlossen sind.

 

 

Bilder und Videos zum Brand auf Twitter: