Der brennende Spielplatz am Harthaus B, © Der brennende Spielplatz - Foto: Polizei

Brandstiftung? Großbrand auf Spielplatz

Germering: Freitagabend sollen drei Jugendliche durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern auf einem Spielplatz einen Großbrand ausgelöst haben. Es ist ein Schaden von etwa 40.000 Euro entstanden.

 

 

Zeugenaussagen zufolge sollen am Freitagabend drei etwa 14-jährige Jugendliche mehrere Feuerwerkskörper auf der Tartanbahn eines Spielplatzes am S-Bahnhof Harthaus in Germering gezündet haben. Aufgrund dessen soll es zum Großbrand auf dem Spielplatz gekommen sein und die Feuerwehr wurde alarmiert.

 

Als diese eintraf, brannte die Multifunktions-Tartanbahn bereits lichterloh. Als der Brand schließlich gelöscht war, wurde festgestellt, dass zwei Drittel der Bahn abgebrannt waren. Zudem wurden mehrere Spielgeräte, Sitzbänke und die Umzäunung schwer in Mitleidenschaft gezogen. Darüber hinaus wurden abgebrannte Böller vor Ort aufgefunden.

Der Spielplatz nach dem Brand am Harthaus, © Der Spielplatz nach dem Brand - Foto: Polizei

 

Der entstandene Schaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung. Bei Hinweisen auf den Verursacher bzw. verdächtige Personen, wenden Sie sich bitte an die Polizei Germering.

Das könnte Sie auch interessieren

Schwere Brandstiftung – Ehemann zündet seine Wohnung an

 

Fasanerie: Beim Streit mit seiner Ehefrau zündet ein Mann plötzlich das Schlafzimmer an und versucht, seine Frau darin einzusperren. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen schwerer Brandstiftung gegen ihn. Mehr dazu hier.

Neuperlach: Schwere Brandstiftung in Tiefgarage

In einer Tiefgarage in Neuperlach sind am Dienstag, 17. November, am späten Abend vorsätzlich zwei Autos in Brand gesetzt worden. Verletzt wurde niemand, es entstand aber ein erheblicher Sachschaden. Mehr dazu hier.