Brandstiftung in Neuhausen: 15-Jähriger festgenommen

Nach einer Brandstiftung am Sonntag (11.11.) mussten vier Personen aus einer Wohnung gerettet und stationär in einem Krankenhaus untergebracht werden. Ein 15-Jähriger steht unter Verdacht.

 

In der Marlene-Dietrich-Straße wurde gestern gegen 02.20 Uhr ein Feuer im ersten Stockes eines Mehrfamilienwohnhauses gemeldet. Eintreffende Löschkräfte mussten eine Mutter und ihre drei Kinder mithilfe einer Drehleiter aus dem Gebäude befreien, da sie die Wohnung aufgrund des Brandes nicht mehr verlassen konnten. Die vier Personen erlitten Rauchgasvergiftungen und mussten stationär in einem nahegeliegenen Krankenhaus untergebracht werden.

 

In Rahmen der darauffolgenden Ermittlung erhärteten sich die Beweise gegen einen 15-jährigen Jugendlichen, der kurz darauf in einem naheliegendem Park festgenommen werden konnte. Er wird nun im Laufe des Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er steht unter Verdacht den Brand gelegt zu haben.

 

Die Feuerwehr löschte den Brand. Es wurde ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro festgestellt.