Faustschlag , © Symbolfoto

Brutale Körperverletzung in Garching-Hochbrück: Polizei bittet um Hinweise

An der U-Bahnstation Garching-Hochbrück ist ein 26-Jähriger brutal zusammen geschlagen worden. Die Polizei hofft nun auf Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen.

 

Am Mittwoch, 10.12.2014, in der Zeit zwischen 17.00 Uhr und 18.45 Uhr, war ein 26-jähriger Mann aus Markt Schwaben auf dem Weg zum Fußballspiel FC Bayern gegen CSKA Moskau.

 

An der U-Bahnstation Garching-Hochbrück auf der Brücke, die den Übergang zwischen Gleis 1 und 2 darstellt, wurde er von einem bislang Unbekannten angesprochen, der ihn fragte: „Alter bist du Bayernfan?“. Danach bekam er unvermittelt mehrere Schläge ins Gesicht und ging zu Boden.

 

Der Unbekannte war möglicherweise in Begleitung eines jungen Mannes, der sich aber nicht an der Tathandlung beteiligte. Im Anschluss fuhr der Unbekannte mit einer U-Bahn in Richtung Garching Forschungszentrum davon.

 

Der 26-Jährige fuhr trotz seiner Verletzungen nach dem Vorfall zum Bahnhof Fröttmaning und bat dort eingesetzte Polizeibeamte um Hilfe. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo ein Jochbeinbruch, ein Kieferbruch und ein Bruch der Augenhöhle in seiner linken Gesichtshälfte sowie eine Gehirnerschütterung festgestellt wurden. Aufgrund der festgestellten Verletzungen zeigte der Mann Ausfallerscheinungen und konnte bislang noch nicht vernommen werden.

 

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 165 cm groß, ca. 10 cm lange, schwarze Haare, vermutlich Türke; bekleidet mit einer schwarzen Hose, einem grauen Langarm-Shirt und einer blauen Weste.

 

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.