Bundespolizei fasst gesuchten Österreichischen Adligen

Die Bundespolizei hat am Montag einen per Haftbefehl gesuchten österreichischen Adligen am Flughafen festgenommen.

Der Graf hatte nach Angaben der Polizei gegen das Bundesimmissionsgesetz verstoßen. Ein Gericht im badischen Philippsburg hatte ihn deswegen zu einer Geldstrafe von knapp 98000 Euro oder ersatzweise 280 Tagen Haft verurteilt.

Statt abzufliegen eingewandert

Der Aristokrat aus Österreich sah aber scheinbar nicht ein, dass ihm diese Strafe zu Teil wurde – und tauchte einfach unter.

Am Montag wollte er aber vom Flughafen München aus nach Edinburgh abfliegen, wo ihn die Bundespolizei bei der Ausweiskontrolle als gesuchten Straftäter identifizieren und festnehmen konnten.

Wie er auf die Idee gekommen ist, dass er trotz Strafbefehl in Deutschland ungehindert einen Flug besteigen könnte, ist unterdessen noch nicht bekannt.

+++ weitere Informationen folgen +++