Passkontrolle, Einreise, Flughafen, München, Bundespolizei, © Die Passkontrolle der Bundespolizei

Bundespolizei nimmt gesuchten Vergewaltiger fest

Die Bundespolizei hatam 21. September am Münchner Flughafen einen mit Haftbefehl gesuchten Hamburger festgenommen.

Dem 19-Jährigen wird sexuelle Nötigung und Vergewaltigung, zum Teil mit Waffengewalt, vorgeworfen.

Das zuständige Amtsgericht erließ vor etwa acht Wochen einen Untersuchungshaftbefehl gegen den deutschen Staatsangehörigen. Bei der Einreisekontrolle aus Nowosibirsk nahm die Bundespolizei den jungen Mann jetzt aufgrund der Fahndungsnotierung fest.

Ihm wird vorgeworfen vor zwei Jahren eine Frau sexuell genötigt, vergewaltigt und geschlagen zu haben. Dabei soll auch er auch eine Waffe bzw. ein gefährliches Werkzeug benutzt haben.

Nach der Vorführung beim Richter lieferten ihn die Bundesbeamten heute (22. September) in die Justizvollzugsanstalt Landshut ein.