Bungalow in Oberföhring vollständig ausgebrannt

Ein Bungalow im Stadtteil Oberföhring ist am Montag gegen 19:08 Uhr durch ein Feuer komplett zerstört worden. Bei Ankunft der Feuerwehr brannte nahezu das gesamte Erdgeschoss. Flammen schlugen aus mehreren Fenstern. Der 75 Jahre alte Bewohner konnte rechtzeitig das Haus verlassen und erlitt eine Rauchgasvergiftung. Rettungsassistenten der Berufsfeuerwehr versorgten den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Durch die Feuerwehr wurde ein umfassender Löschangriff eingeleitet. Probleme bereitete den Einsatzkräften die Stromversorgung des Hauses. In dem Gebäude kam es
während des Einsatzes zu mehreren Kurzschlüssen. Mitarbeiter des Sicherheitsservices der Stadtwerke München, die verständigt wurden, trennten das Haus vom Stromnetz.
Die Ehefrau des Verletzten kehrte während des Einsatzes nach Hause zurück. Sie erlitt einen leichten Schock und wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht. In aufwendiger Arbeit wurde auf der Suche nach Glutnestern auch der Dachstuhl
geöffnet.

 

rr/Feuerwehr