BMW Nummer eins der Premiumhersteller

Der Münchner Autobauer BMW hat im vergangenen Jahr Rekordzahlen geschrieben und so viele Autos verkauft wie noch nie. Insgesamt konnte der Konzern weltweit rund 1,96 Millionen Fahrzeuge der Marken BMW, Mini und Rolls-Royce ausliefern. Ein Anstiegt von 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Dies teilte das Unternehmen am Montag anlässlich der US-Automesse in Detroit mit. Dabei hätten alle drei Marken Bestwerte erzielt. BMW behauptet damit weiter seine Spitzenposition unter den Oberklasse-Herstellern. Auch in diesem Jahr will der weiß-blaue Autobauer weiter zulegen. „2014 streben wir trotz der schwierigen Rahmenbedingungen in vielen Märkten einen weiteren Absatzzuwachs und damit eine neue Bestmarke bei den Auslieferungen an“, erklärte BMW-Vertriebsvorstand Ian Robertson.

rr/dpa