© Foto: CRP Konzertagentur GmbH

Chiemsee-Summer-Festival für 2018 abgesagt

Diskutiert wurde schon länger über eine Festival-Pause, doch jetzt machen die Veranstalter Ernst: 2018 wird es das Chiemsee-Summer-Festival in Übersee nicht geben.

 

Der Grund für die Pause sind zum einen die extreme finanzielle Belastung, die den Veranstaltern nun durch die Ticket-Rückerstattung vom abgebrochenen Festival dieses Jahres bevorsteht. Zum anderen soll das Festival auch ökonomischer werden.

 

Für die eingefleischten Festival-Fans heißt es aber Aufatmen: 2019 soll das Chiemsee-Summer dann seine Besucher wieder mit der gewohnten musikalischen Ausgefallenheit begeistern dürfen.

 

Buchstäblich ins Wasser gefallen ist das Musikfestival im August dieses Jahres. Ein schweres Unwetter zwang die Veranstalter dazu das Programm für Freitagabend abzubrechen. Doch das reichte nicht aus. Am Ende wurde der komplette letzte Festival-Tag abgesagt. Das schlechte Wetter ließ einen entspannten Festival-Aufenthalt einfach nicht mehr zu.

 

Ticket-Rückerstattung wegen Festival-Abbruch

 

Der Kaufpreis der Tagestickets für Freitag wird zu circa 20 Prozent erstattet, Tagestickets für den Samstag zu 100 Prozent. Für all diejenigen, die im Vorfeld ein Freitag/Samstag-Ticket erworben haben, beträgt die Erstattung etwa 60 Prozent. Tickets, die für das gesamte Festival gelten, werden zu rund 30 Prozent zurückerstattet.

mhz