Christian Springer und Konstantin Wecker bekommen Kabarettpreis

Im Münchner Lustspielhaus wird heute Abend der Bayerische Kabarettpreis verliehen. Hauptpreisträger ist der Autor und Kabarettist Christian Springer, der vor allem mit seiner Bühnenfigur des grantelnden «Fonsi» berühmt wurde. Die Jury lobte Springers kraftvolle Bühnenpräsenz und seinen engagierten Umgang mit Themen aus Politik und Gesellschaft. Erst kürzlich war Springer bei münchen.tv-Chefredakteur Jörg van Hooven in der Sendereihe „Menschen in München“ zu Gast.

 

Der Ehrenpreis geht an den Liedermacher Konstantin Wecker. Die Jury würdigt damit das gesellschaftliche Engagement des 66-Jährigen in den vergangenen Jahrzehnten. Weitere Preisträger sind der Musiker Andreas Rebers und der Kabarettist Max Uthoff. Als Laudatoren werden Monika Gruber, Urban Priol, Bruno Jonas und Luise Kinseher erwartet.