CSU-Parteizentrale von außen, © Die Parteizentrale der CSU in München

CSU-Vorstand bereitet Europa-Parteitag vor

Heute kommt die CSU-Spitze zu einer Sitzung in München zusammen. Die Europawahl im Mai steht dabei im Mittelpunkt. Am kommenden Samstag wird bei einem kleinen Parteitag in München die CSU-Liste aufgestellt. Spitzenkandidat soll der schwäbische CSU-Bezirksvorsitzende und Europagruppenchef Markus Ferber werden. Auf Platz zwei wird die Oberbayerin Angelika Niebler antreten, auf Platz drei der niederbayerische CSU-Bezirksvorsitzende Manfred Weber. Als vierte ist die frühere bayerische Kultusministerin Monika Hohlmeier gesetzt, die in Oberfranken antritt. CSU-Chef Horst Seehofer will dem Vorstand die Reihung der Liste erläutern.

Seehofer zeigt sich zuversichtlich. Die CSU habe die Chance, 50 Prozent der Stimmen zu erhalten. Nicht auf der CSU-Europaliste kandidiert der stellvertretende Parteivorsitzende Peter Gauweiler, der nach Seehofers Willen aber trotzdem eine wichtige Rolle im Europawahlkampf spielen soll.

rr/dpa