Da liegt was in der Luft – Drogenfund in Altötting

Bei einem privaten Spaziergang mit dem Hund stieß einem Mühldorfer Polizeibeamten ein verdächtiger Geruch in die Nase. Vor einem Wohnhaus nahm er den süßlichen Geruch von Marihuana wahr und veranlasste die Durchsuchung des Anwesens.

 

Bei dieser Gelegenheit konnten mehrere Marihuana-Pflanzen sichergestellt werden.

Außerdem traf die Polizei neben dem 22-Jährigen arbeitslosen Wohnungsbesitzer noch einen 27-jährigen Wohnsitzlosen an. Bei dessen Überprüfung stellte sich heraus, dass er wegen einer offenen Geldstrafe per Haftbefehl zur Fahndung ausgeschrieben war. Und schließlich statteten die Beamten auch noch dem Bruder des 22-Jährigen einen Besuch ab. Dort fand die Polizei neben Drogenutensilien eine geringe Menge Marihuana. Auch bei der mutter der beiden Brüder wurde Marihuana sichergestellt.

 

Der mit Haftbefehl gesuchte 27-Jährige wurde vorläufig festgenommen, er konnte nach Bezahlung des geforderten Geldbetrages die Dienststelle wieder verlassen. Das Brüderpaar und dessen Mutter erwarten jetzt Ermittlungsverfahren wegen Drogenverstößen.

 

 

jn