schaf

Das verschollene Lamm – Erneuter Kunstdiebstahl

Schon wieder ist es in Germering zu einem Diebstahl aus dem öffentlichen Raum gekommen, der unter das Stichwort „Kunstdiebstahl“ fällt.

 

Nachdem bereits im April  ein sog. Sühnestein (Bild 1) und im Juli eine Katze (Bild 2) aus Marmor gestohlen worden waren, ist nun jüngst im August ein kleines rotes hölzernes Schaf (Bild 3)  aus der Grünfläche am Kreisverkehr der Germeringer Spange zum Objekt der Begierde eines bislang unbekannten Diebes geworden.

 

Das rote Lamm war im April 2017 von dem Münchner Künstler Walter Kuhn zusammen mit weiteren fünf Schafen im Auftrag der Stadt Germering dort aufgestellt worden. Viele Autofahrer, die von Germering aus in Richtung B2 unterwegs waren, haben sich an der kleinen bunten Schafherde erfreut, in deren Mitte nun eine kleine Lücke klafft.

 

 

Ob möglicherweise ein Zusammenhang mit dem Diebstahl des Sühnesteins bzw. der Marmorkatze besteht, kann nicht von vornherein ausgeschlossen werden. Ebenso vorstellbar erscheint die Möglichkeit, dass das kleine rote Schaf nun im Garten eines „diebischen Kunstliebhabers“ steht.

 

Wer Hinweise zum Verbleib des gestohlenen roten Lamm’s geben kann, wird gebeten, sich bei der Germeringer Polizei unter Tel: 089 894157110 zu melden.