Der jährliche Kampf um den Tisch im Wiesn-Festzelt: Hier gibt es noch Plätze

Jedes Jahr beginnt sie aufs Neue: Die Schlacht um die begehrten Tische in einem der 16 Wiesn-Festzelte. Hier gilt: Nach der Wiesn ist vor der Wiesn. Denn je früher man einen Tisch reserviert, umso besser. Innerhalb kürzester Zeit sind alle Kapazitäten vergriffen – wer dann noch ein gemütliches Plätzchen mit Freunden, Familie oder Arbeitskollegen haben will, der muss tief in die Tasche greifen: Für 1000 Euro oder mehr gehen die Reservierungen bei eBay jedes Jahr über die virtuelle Ladentheke.

 

Doch es gibt noch andere Möglichkeiten: Wer einen Tisch auf dem Oktoberfest haben will, könnte ihn zum Beispiel auch gewinnen. Fernsehproduzent und Moderator Barry Werkmeister, bekannt aus der Sendung „Die Zeit läuft“, verschenkt in seinem Wiesn-Spezial einen Mittagstisch für 8 Personen. Den Weg zum Festplatz und wieder zurück legen die glücklichen Gewinner dann übrigens auch noch in einer Strech-Limousine zurück – wenn schon, dann g’scheit.

 

Wer jedoch auch hier kein Glück hat, für den gibt es zumindest eine gute Nachricht: Das Kontingent an freien Tischen, die also nicht zur Reservierung ausgeschrieben wurden, ist dank des neuen Wiesn-Chefs Dieter Reiter in diesem Jahr größer geworden. Wer also früh genug vor einem Festzelt ausharrt, hat gute Chancen. Oder aber man bittet an bereits besetzten Tischen freundlich um ein Plätzchen – denn a bisserl was geht immer.

 

mt