Der unsinnige Donnerstag in München

Mit dem unsinnigen Donnerstag heute beginnt das Finale des Faschings! Ab 14 Uhr verwandelt sich der Viktualienmarkt in eine Feierzone.

 

Bürgermeister Josef Schmid gebn mit einem Grußwort den Startschuss für die Faschingsgaudi. Gefeiert wird am unsinnigen Donnerstag mit Partymusik von der Band Spezlwirtschaft und natürlich geben auch die Marktweiber ihre Tänze zum Besten.

Auch „Weiberfasching“ wird an diesem Donnerstag gefeiert – Krawattenträger also aufgepasst. Denn die Krawatte oder der Schlips könnte ganz schnell abgeschnitten werden. Der Weiberfasching auf dem Viktualienmarkt wird zusammen von den Markthallen München und der Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla organisiert – als Teil der Aktion „Fasching hat Herz“, unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Josef Schmid.

 

Auch in der Bayerischen Staatskanzlei wird Fasching gefeiert: Vertreter von 1100 Faschingsgesellschaften aus dem Freistaat marschieren auf. Sie werden von Staatsministerin Beate Merk (CSU) empfangen.