© Bild von Jean Louis Tosque auf Pixabay

Die besten Pferderennbahnen in Bayern

Beim Besuch einer Pferderennbahn handelt es sich schon lange nicht mehr um ein Freizeiterlebnis, welches nur der „Upper Class“ vorbehalten wäre. Auch immer mehr Familien finden Gefallen daran, ein wenig Geld auf ein bestimmtes Pferd zu setzen, den entsprechenden Jockey anzufeuern und darauf zu hoffen, dass die Familien- oder Urlaubskasse ein wenig aufgebessert wird.

Besonders verlockend ist hier natürlich auch immer das spezielle Flair, welches von einer modernen Pferderennbahn ausgeht. In Bayern finden sich mehrere Angebote, die aufzeigen, wie unterhaltsam diese besondere Art von Sport sein kann. Oftmals wird der Besuch auf einer Pferderennbahn zu einem unvergesslichen Erlebnis. Egal, ob allein oder mit Freunden: selten war es einfacher, Zugang zu diesem traditionellen Wettvergnügen zu erhalten.

Das Bundesland Bayern erweist sich hierbei als hervorragende Anlaufstelle, wenn es darum geht, sich mit dem Thema Pferdewetten auseinanderzusetzen. Hier finden sich zahlreiche Rennbahnen, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

 

Tipp Nr. 1: die Trabrennbahn in Straubing

Die Trabrennbahn in Straubing kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Denn: sie wurde bereits im Jahre 1901 erbaut. Damals handelte es sich noch um eine klassische 1.000 Meter Bahn. Seit dem Umbau im Jahre 2004 werden die Pferderennen auf einer 900 Meter Bahn ausgetragen.

Die verschiedenen Rennen umfassen damit schlussendlich eine Gesamtstrecke von 1.925 Metern, 2.400 Metern oder 2.825 Metern. Die Innen- bzw. Trainingsbahn ist circa 700 Meter lang. Auch in technischer Hinsicht wird hier auf einem hohen Niveau gearbeitet. So spielen Zwischenzeitenmessungen hier eine ebenso große Rolle wie moderne Zielfotografie und der Einsatz einer Flutlichtanlage, der es erlaubt, Pferderennen auch in den Abendstunden stattfinden zu lassen. Wer keine Zeit für einen Besuch hat, kann sich die verschiedenen Rennen auch im Internet ansehen.

Um hier dann auch das eigene Glück ein wenig auf die Probe zu stellen, lohnt sich nicht nur ein Blick auf die Jockeys, sondern mitunter auch ein virtueller Besuch bei einem der zahlreichen Sportwetten Anbietern. Hierbei zeigt sich, dass viele Wettanbieter Paypal anbieten, um den Nutzerkomfort für ihre Spieler noch weiter zu erhöhen.

 

Tipp Nr. 2: die Galopprennbahn München Riem

Die Geschichte der Galopprennbahn München Riem ist eng mit dem Münchener Rennverein, der im Jahre 1865 gegründet wurde, verbunden. Die schlussendliche Basis für diese Rennbahn wurde jedoch im Jahre 1897 gelegt, als das Gelände als Austragungsort für die kommenden Jahrzehnte gefunden wurde.

Unter anderem sind es hier vor allem die großen Rennveranstaltungen, die auch immer öfter in medialer Hinsicht eine große Rolle spielen. So wurde hier im Jahre 2013 auch das wichtigste Rennen für zweijährige Pferde in ganz Deutschland ausgetragen. Wer also Lust auf besondere Events im Mix mit einer traditionellen Pferdesportveranstaltung hat, kommt auf der Galopprennbahn München Riem auf einer Fläche von fast 100 Hektar in jedem Falle auf seine Kosten. Wer sich die Zeit zwischen den einzelnen Rennen vertreiben möchte, kann unter anderem auch den Führring besuchen und sich so im Vorfeld schon ein Bild von „seinem“ Pferd machen.

Die Besucher der Galopprennbahn München Riem schätzen hierbei vor allem auch die Tatsache, dass auf dem gesamten Gelände eine lockere Atmosphäre herrscht. So stellt beispielsweise ein Besuch in Alltagskleidung hier kein Problem dar. Immerhin befindet sich die Anlage nicht in Ascot, wo die Regeln mit Hinblick auf das passende Outfit „ein wenig“ strenger sind.

 

Tipp Nr. 3: Trabrennbahn Daglfing

Auf der Suche nach einer Rennbahn, bei der nicht nur der Sport, sondern auch ein familiäres Flair und die beliebte „bayerische Gemütlichkeit“ im Fokus stehen? Dann lohnt sich ein Ausflug auf die Trabrennbahn Daglfing. Immerhin spricht nichts dagegen, sich -gemeinsam als Familie- für andere Sportarten als Fußball zu interessieren, oder?

Bei der Trabrennbahn Daglfing handelt es sich um einen klassischen Linkskurs (1.000 Meter/ Renngeläuf) bzw. ein 800 Meter Trainingsgeläuf. Die Langsamfahrbahn umfasst eine Strecke von 600 Metern.

Neben dem Sport auf der Strecke spielt hier natürlich auch der Besucherkomfort eine tragende Rolle. So verfügt die Anlage über eine dreigeschossige Tribüne inklusive einer freien Sitzhalle und eine Wetthalle.

Wer sich zwischen den einzelnen Rennen (oder natürlich währenddessen) stärken möchte, kann den großzügig gestalteten Restaurantbereich im zweiten und dritten Stock im Tribünenhaus I besuchen. Ein wenig rustikaler geht es im Tribünenhaus II zu. Vor allem die traditionell gestaltete Wetthalle ist hier einen Besuch wert. Im Erdgeschoss befindet sich ebenfalls ein Restaurant.

Die Trabrennbahn Daglfing schafft es auf ganz besondere Weise, Tradition und moderne Pferdewetten miteinander zu verbinden. So verfügt die Trabrennbahn über folgende technische Ausstattung:

  • TV-Anlage mit eigenem Studio
  • 150 Monitore verteilt auf alle Zuschauerbereiche
  • Hochwertige Audioanlage
  • Moderne Flutlichtanlage

 

Kurz: vielseitige Möglichkeiten für Pferdefans in Bayern

Hohe Besucherzahlen bei Pferdesportevents, einschlägigen Messen, wie zum Beispiel der Equitana, und die Begeisterung, die im Zusammenhang mit Veranstaltungen wie dem Kaltenberger Ritterturnier aufgebracht wird, zeigen, dass die Faszination am Pferdesport weiter anhält.

© Bild von M W auf Pixabay

Hinzu kommt, dass sich viele Rennvereine in der Vergangenheit insoweit geöffnet haben, dass es (in den meisten Fällen) absolut kein Problem mehr darstellt, im lockeren Alltagslook zu erscheinen.

Wer bisher also immer Angst davor hatte, beim Pferdewetten „underdressed“ zu erscheinen, wird oft schnell eines Besseren belehrt. Pferdewetten machen nicht nur Spaß, sondern stellen auch die ideale Gelegenheit dar, einen entspannten (und dennoch aufregenden) Tag mit der Familie zu verbringen.