Die Buszüge der MVG kommen in München bislang gut an

Seit 7. Oktober kommen in München vereinzelt die neuen Buszüge der MVG zum Einsatz. Die Normalen Busse sind hier noch mit zusätzlichen Anhängern ausgesteattet, um dem Ansturm an Fahrgästen während der Stoßzeiten gerecht zu werden. Vier Wochen nach der Einführung der neuen Busse nun die erste positive Bilanz: Nicht nur die Fahrgäste, sondern auch die Münchner Verkehrsgesellschaft ist vollends zufrieden.

 

Fahrgäste und Busfahrer sind mit den Buszügen zufrieden

 

München ist die erste und einzige Millionenstadt in Deutschland, die momentan wieder auf die Buszüge setzt. Und der Erfolg gibt Recht: Rund 500 befragte Fahrgäste gaben eine insgesamt positive Rückmeldung. 74 Prozent hatten einen guten oder sehr guten ersten Eindruck von dem Fahrzeug, 92 Prozent fühlen sich bei der Fahrt sicher oder sehr sicher und 78 Prozent finden den
Einsatz der neuen Buszüge gut. Viele loben das Platzangebot mit großen Stellflächen für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer. Auch die Busfahrerinnen und -fahrer sind zufrieden mit den neuen Modellen. Sie verhalten sich ähnlich wie die Gelenkbusse, die schon seit Längerem im Einsatz sind.

 

Mit oder ohne Anhänger: Die Buszüge sind flexibel

 

Der besondere Vorteil bei den Buszügen ist nicht nur der zusätzliche Platz für Fahrgäste, wie MVG-Chef Herbert König erklärt: „Unsere neuen Buszüge sind besonders flexible Fahrzeuge: Sie bieten mit Anhänger rund 30 Prozent mehr Platz als Gelenkbusse – ohne zusätzlichen Fahrzeugeinsatz. Damit helfen sie uns bei der Bewältigung von Engpässen unter der Woche. Am Wochenende, wenn die Nachfrage geringer ist, kann der Anhänger dagegen im Depot bleiben. Aus dem Gespann wird dann ein ganz normaler Solobus. Diese Flexibilität macht den Buszug auch besonders wirtschaftlich. Unsere Fahrer hatten das Fahrzeug von Anfang an gut im Griff – und auch unsere Fahrgäste sind zufrieden, weil das geräumige Fahrzeug ein Stück weit für Entspannung im Berufs und Schülerver kehr sorgt.“

 

Aktuell sind die wenigen Buszüge auf den MetroBus-Linien 53 und 60 sowie auf den StadtBus-Linien 140, 141 und 170 unterwegs. Aber: Zwölf weitere Anhänger sowie 30 Solobusse mit Kupplung sind schon bestellt, die 2014 im MVG-Busnetz zum Einsatz kommen sollen.

 

mt